feb
Referenzen
G
ebäudetechnik
H
eizung
L
üftung
K
lima
Auszug
B&R Automation Studio Schule + Mehrzweckhalle Bätterkinden Heizung /Lüftung mit Alarm weiterleitung Hardware: B&R/Power Panel 4PPC70 + IO-Module
 
Bätterkinden
Übersichtliche Darstellung der verschiedenen Heizgruppen mit einfacher Sollwerteinstellung
Die Trends erlauben eine optimale Überwachung der Anlagen
Durch die einfache Bedienung der Zeituhr kann die Anlage zusätzlich gesteuert werden
Die Alarmweiterleitung durch SMS oder E-mail können praktisch über die Maske eingegeben und aktiviert werden
Die Schulanlage mit drei Nebengebäuden umfasst 2 Industrie-Wärmepumpen der CTA (Datenaustausch via Modbus-RTU), 2- Grundwasserpumpen, 3x16m3 Wärmespeicher, 7 Heizkreise, 1 Sytemtrennung plus 2 Heizkreise und Oelkessel für Notheizung in einem der Nebengebäude plus die Lüftung der Schulküche. Mit Ausnahme der beiden Kompressoren werden sämtliche Anlageteile auf der X20-Steuerung verarbeitet. Die Bedienung und Überwachung der Gesamtanlage, erfolgt auf den Bedienpanel in der WP-Zentrale und Kesselanlage welche in der Türfront des Schaltschranks eingebaut sind. Die Alarmierung erfolgt nach Alarmpriorität mit Eskalationsschaltung per Mail und SMS an den Hauswart, Stellvertreter und feb entsprechend der konfigurierten und selektierten Eskalationseinstellungen. Mit der Fernwartung ist eine „Fernquittierung“ möglich. Das Speichermangement dient zum einen der Lastverteilung und als Überbrückung der WP-Sperre während den spitzen Verbrauchszeiten, welche vom Netzversorger auferlegt werden „Netzkommando“.
feb
G
ebäudetechnik
H
eizung
L
üftung
K
lima
B&R Automation Studio Schule + Mehrzweckhalle Bätterkinden Heizung /Lüftung mit Alarm weiterleitung Hardware: B&R/Power Panel 4PPC70 + IO-Module
 
Übersichtliche Darstellung der verschiedenen Heizgruppen mit einfacher Sollwerteinstellung
Durch die einfache Bedienung der Zeituhr kann die Anlage zusätzlich gesteuert werden
Die Schulanlage mit drei Nebengebäuden umfasst 2 Industrie-Wärmepumpen der CTA (Datenaustausch via Modbus-RTU), 2- Grundwasserpumpen, 3x16m3 Wärmespeicher, 7 Heizkreise, 1 Sytemtrennung plus 2 Heizkreise und Oelkessel für Notheizung in einem der Nebengebäude plus die Lüftung der Schulküche. Mit Ausnahme der beiden Kompressoren werden sämtliche Anlageteile auf der X20-Steuerung verarbeitet. Die Bedienung und Überwachung der Gesamtanlage, erfolgt auf den Bedienpanel in der WP-Zentrale und Kesselanlage welche in der Türfront des Schaltschranks eingebaut sind. Die Alarmierung erfolgt nach Alarmpriorität mit Eskalationsschaltung per Mail und SMS an den Hauswart, Stellvertreter und feb entsprechend der konfigurierten und selektierten Eskalationseinstellungen. Mit der Fernwartung ist eine „Fernquittierung“ möglich. Das Speichermangement dient zum einen der Lastverteilung und als Überbrückung der WP-Sperre während den spitzen Verbrauchszeiten, welche vom Netzversorger auferlegt werden „Netzkommando“.

feb Automation GmbH

IHR SPEZIALIST FÜR GEBÄUDEAUTOMATION
feb